Informativer Bürgerdialog mit MdL Stefan Wirtz

Am 20.11.2018 fand unser Bürgerdialog mit dem Landtagsabgeordneten und Beisitzer im Landesvorstand Herrn Stefan Wirtz statt. Da Herr Wirtz auf der Autobahn etwas aufgehalten wurde, fing der Abend themenfremd mit einer Diskussion über den Migrationspakt an. Aber das Warten hat sich gelohnt, so viel ist sicher.
Zur Einstimmung gab es erbauliche Bilder von brennenden und sich bei voller Fahrt zerlegenden Windrädern.
Herr Wirtz rollte das Thema Windkraft einmal vom Ende her auf: Was kostet uns die Entsorgung der unzähligen Windkraftanlagen? Übrigens, alte Windkraftanlagen aus Glasfaserkunststoff werden in den Betonwerken verfeuert. Ob das mit in die CO2 Bilanz der Windkraftanlagen hineingerechnet wird? Wir sprechen hier von Grün*Innen-Ideologie, also lautet die Antwort wohl „Nein“. Für die neueren Anlagen aus Carbonfasern gibt es zur Entsorgung noch kein Konzept.
Was wird mit den abertausend Tonnen Beton im Boden?
Wie umweltfreundlich ist eine Energie, die Vögel schreddert und Fledermauslungen platzen lässt?
Die überwiegende Mehrheit der Windkraftanlagenbetreiber hat keine Rücklagen gebildet für den Rückbau. Das erfuhren die Anwesenden durch eine Anfrage der Landtagsfraktion der AfD.
Durch Herrn Wirtz haben die Zuhörer auch erfahren, dass alleine zum Thema Windkraft durch die AfD-Landtagsfraktion einiges an Anfragen und Anträge gestellt hat. Das zeigt einmal mehr, wie hervorragend die zahlenmäßig kleine Fraktion im niedersächsischen Landtag arbeitet.

Der Vortrag behandelte auch die Themen der Speicherung von Energie und die Kosten im Allgemeinen der unsäglichen Energiewende.
Der gut besuchte Bürgerdialog bot auch gut informierten Bürgern noch neue Fakten und Denkanstöße.
Beim Thema Windenergie wird die Zusammenarbeit zwischen den Kreistagsfraktionen und der Landtagsfraktion noch weiter intensiviert.

Ein Dankeschön noch einmal an Herrn Wirtz für den Besuch unseres Kreisverbandes Friesland-Wilhelmshaven-Wittmund und den schönen und informativen Abend.