Extreme Gewalt…

…ist zu verurteilen egal aus welcher Richtung sie kommt.

Ich glaube da sind wir uns alle einig.

Nun war erst der 1. Mai, ein Tag, an dem die extreme Gewalt anscheinend gesellschaftsfähig ist.

In Berlin war es wohl dieses Jahr ruhiger, das mag daran gelegen haben, dass viele linke Gewaltbereite in Stuttgart „zu tun“ hatten.

Heiko Maas hat an diesem Wochenende  mal wahre Worte getwittert:  „Wer freie Reden stört, hat nichts verstanden.“ Das sind mal Worte von Herrn Maas die ich durchaus unterschreiben kann. Aber natürlich zählt das für Alle, Linke wie Rechte. Also auch für Leute, die den Parteitag einer demokratischen (vielleicht im Moment der einzig wirklich demokratischen  Partei stören wollen!)

Leider konnte ich nicht zum Parteitag fahren, sehr schade. Natürlich habe ich das Geschehen im Internet via Livestream verfolgt.

Die Begrüßungsrede von Herrn Meuthen gefiel mir sehr. Und er hat Recht: Wir müssen den Mief der 68´er loswerden.

Aber wir sollten es besser machen als die 68´er, die ja den Mief der 50´er loswerden wollten. Wir sind mit dem „Stoßlüften“ groß geworden. Soll heißen, anders als in den 1960´er Jahren, reißen wir die Fenster auf, aber sobald der Mief draußen ist, schließen wir die Fenster wieder. Anders als die 68´er, die alle Fenster aufrissen und versäumten sie auch wieder zu schließen, so dass die Generation unserer Kinder in einer kalten gefühlsarmen Welt aufwachsen mussten. Eine Welt, in der es wichtiger zu sein scheint „Lebensenergie“ durch Sex zu erfahren, als warme Gefühle durch tiefe Bindung. Eine Energie die für mich erstrebenswerter ist.

Und mal ehrlich, falls wir es nicht schaffen, die Genderisierung und/oder Islamisierung Europas und Deutschlands zu verhindern, sind wir nicht alle gespannt auf den Moment, in dem der bunte Genderwahn auf den Islam trifft? Ich habe nicht das Gefühl, das der bunte Multikulti-Genderwahn bis zum Schluss durchdacht ist. Ok, ich habe das Gefühl, der ist gar nicht durchdacht, das steht aber auf einem anderen Blatt. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Protagonisten dieses Wahnsinns als Erste an der Laterne baumeln, und mit ihren abgeschnittenen Köpfen von jungen Muslimen Fußball gespielt wird. Angefeuert von ihren Vätern und stolz präsentiert im Internet. Last uns das beenden. Mut zur Wahrheit.

Mut zur AfD.

Dieser Islam gehört nicht zu Deutschland!