Auf ein Wort – Ein Kommentar von Prof. Dr. Lothar Preuß

„Vertrag mit den Islam-Verbänden der Niedersächsischen Landesregierung  —   Fortschreiten der Islamisierung in Deutschland“

Wer bisher geglaubt hatte, das Christentum als Kulturgut in Deutschland habe noch herausragende Bedeutung, der irrt gewaltig.

Nun schwenkt auch die CDU in Niedersachsen auf den Islamisierungskurs von Grünen  und SPD ein. Wir hätten das mit dem neuen Partner CDU in einer SPD geführten Regierung nicht erwartet.

Damit das klar ist, das C in CDU steht für  christlich!!!

Bezüglich der Planungen im Vertragsentwurf der niedersächsischen Landesregierung mit den Islamverbänden ist wenig bekannt. Aber sie lassen schon jetzt befürchten, dass dem Islam sehr weitgehende Zugeständnisse eingeräumt werden könnten, die unsere Gesellschaft sehr tiefgreifend verändern werden: islamische Friedhöfe, Altersheime, Krankenhäuser, Schulen.  Gebetsräume in Schulen, Förderung des Baus von Moscheen, und vielleicht auch muslimische Feiertage. Nach Darstellung der zuständigen Ministerin soll dies alles dem hohen Gut der „Religionsfreiheit“ dienen. M.E. ist das ein Generalstabsplan zur Bildung von  Parallelgesellschaften in Deutschland.

Und die Öffentlichkeit soll so spät wie möglich informiert werden , damit sich kein Widerstand formiert ?

Auf der Welt  werden über 100 Millionen Christen, viele Juden und Andersgläubige  unterdrückt, verfolgt und getötet.  Das ist unstrittig und Fakt !

Wir von der AfD vermissen auch eine klare Stellungnahme der christlichen Kirchen in Deutschland zu diesem Thema. Ständig ist von diesen Leuten und Führern der Christenheit die Rede vom Dialog mit dem Islam. Dabei wird der fundamentale Unterschied zwischen beiden Religionen verschleiert: Laut Koran ist Jesus Prophet im Rang unter Mohammed, nicht gekreuzigt, nicht auferstanden. Nach dem neuen Testament ist Jesus Gottes Sohn, gekreuzigt, auferstanden, Erlöser. Und es wird der Machtanspruch des Islams für die Welt geleugnet.

Es sind  die Bundesregierung und die Regierungen der Bundesländer zu fragen, was sie  zum Schutz von Christen in den Flüchtlingsunterkünften und -lagern in Deutschland und dem Ausland überhaupt tun. Wir glauben , wenig oder nichts…

Wie verträgt sich eigentlich das Verhalten der christlichen Kirchenfürsten Bedford-Strohm (evangelische  Kirche) und Kardinal Marx (katholische Kirche) mit dem Bekenntnis zum  Christentum, wenn diese ihre Kreuze am Körper für alle Menschen sichtbar  abgelegt  haben, wenn sie  Muslime trafen?

Das macht mich fassungslos…….und ist durch nichts zu erklären und nicht zu billigen.

Die AfD sagt ja zur Toleranz,  aber nein zur Unterwerfung. Und nein zur Masseneinwanderung, auch  von Muslimen.

Wer das immer noch nicht glaubt, wie gefährlich diese Entwicklung  für Deutschland und Europa ist, dem empfehle ich den neuen Roman aus Frankreich in deutscher Übersetzung:  „Unterwerfung“  von Michel Houllebecq  , Verlag DUMONT, 2015, 2. Auflage.

Nach der Lektüre dieses Buches über eine Machtergreifung in Paris ist man geschockt! Es ist eine Vision, die langsam Wirklichkeit wird.